top of page
Suche
  • AutorenbildTorsten Welling

Torsten Welling (CDU) für mehr Medizinstudienplätze

Antrag der Landtagsfraktion in Plenar-Pressekonferenz vorgestellt


Der CDU-Landtagsabgeordnete Torsten Welling stellt jetzt erstmals im Zuge einer Plenar-Pressekonferenz einen Antrag der Fraktion der Landespresse vor. Die Thematik war für den Gesundheitspolitiker eine wohl bekannte und im entsprechenden Ausschuss häufig Thema: Der Ärztemangel in Rheinland-Pfalz und die Schaffung neuer Studienplätze zur mittel- und langfristigen Entlastung, folgerichtig trägt der CDU-Antrag den Titel „Entschlossen dem Ärztemangel entgegenwirken – Ausweitung der Studienplatzkapazität im Fach Humanmedizin in RLP“.


Für Torsten Welling ist damit zwingend auch die Ausweitung des Studienplatzangebotes über die Universität Mainz hinaus verbunden: „Die CDU-Fraktion begrüßt, dass die Landesregierung ihre bisher zu zögerliche Haltung aufgeweicht hat und in Gespräche über die Einrichtung eines Medizincampus in Koblenz aktiv eingetreten ist. Gleichzeitig kann das nur ein erster Schritt sein, dem weitere Folgen müssen, um dem Ärztemangel in Rheinland-Pfalz nachhaltig zu begegnen. Auch der Bundesgesundheitsminister fordert die Länder auf, flächendeckend mehr Studienplätze zur Verfügung zu stellen.“

Daher lauten die beiden zentralen Forderungen des CDU-Antrages:

1. Die zeitnahe Gründung des Medizincampus in Koblenz, um weitere klinische Ausbildungskapazitäten zu schaffen.

2. parallel zur Ausweitung der klinischen Ausbildung, muss auch das Angebot an vorklinischer Ausbildung erweitert werden. Ziel muss sein: in Rheinland-Pfalz unverzüglich mindestens 200 zusätzliche Studienplätze (vorklinische und klinische Ausbildung) pro Jahr für Humanmedizin zu schaffen, um junge Menschen als Nachwuchsärzte zu gewinnen. Dabei sind alle Möglichkeiten hinsichtlich verschiedener Kooperationsmodelle und Erweiterungskapazitäten in Betracht zu ziehen.

0 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page