Suche
  • Torsten Welling

Zukunft der eigenständigen Universität Koblenz sichern

Nach dem Rücktritt des Dekans für den Fachbereich Informatik, aufgrund des geplanten Rückbaus seines Fachbereiches, kritisiert der CDU-Landtagskandidat im Wahlkreis 12, Torsten Welling, die Landesregierung scharf:

„Die Universität Koblenz ist eines der zentralen Bildungs- und Zukunftsprojekte im nördlichen Rheinland-Pfalz. Einer verantwortlichen Landesregierung müsste eigentlich daran gelegen sein, alles für die Stärkung des Wissenschaftsstandortes Rheinland-Pfalz zu tun. Doch wieder einmal zeigt sich ein Totalversagen in Mainz und das nicht nur zulasten der Studierenden und Mitarbeiter, nein zulasten einer ganzen Region. Die Informatik der Uni Koblenz genießt weit über die Region hinausgehendes Renommee und ist auch ein Garant für den Wirtschaftsstandort Koblenz und Umgebung, wie zum Beispiel den Landkreis Mayen-Koblenz!“ Welling, der nicht nur Direktkandidat für den Wahlkreis 12, sondern auch Mitglied im Kreistag Mayen-Koblenz sowie stellvertretender Vorsitzender der CDU im nördlichen Rheinland-Pfalz ist, hatte sich schon vor der Bekanntgabe des Rücktritts für eine Stärkung des Hochschulstandortes Koblenz stark gemacht: „Beim Hochschulgipfel der CDU-Landtagsfraktion wurde bereits klar, dass die finanzielle Ausstattung der Uni nur unzureichend für den anstehenden Trennungsprozess vom Standort Landau ist. Gemeinsam mit Christian Baldauf und der CDU Koblenz haben wir eine zusätzliche finanzielle Ausstattung von mindestens 20 Mio. Euro gefordert. Dass nun aber nicht einmal der Bestand gesichert wird, ist ein Skandal, der nicht hingenommen werden kann.“

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen