Suche
  • Torsten Welling

Torsten Welling (CDU) fordert zweite Medizinische Fakultät


Erste Rede im Landtag (Quelle: Landtag Rheinland-Pfalz)


Im Zuge der letzten Landtagssitzung hielt der CDU-Abgeordnete seine erste Rede im Plenum. Thema war die ärztliche Versorgung in Rheinland-Pfalz. Zuletzt stellte die CDU-Fraktion zwei sog. Große Anfragen im Bereich Gesundheit. Den Antworten der Landesregierung ist zu entnehmen, dass allein in den Krankenhäusern aktuell ein Nachbesetzungsbedarf von 1000 Stellen besteht, 40 Prozent der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte sind 60 Jahre alt oder älter und fehlen in den nächsten Jahren mit Eintritt ins Rentenalter.


Torsten Welling dazu: „Ich bin davon überzeugt, dass wir dringend mehr Medizinstudenten in Rheinland-Pfalz benötigen, um der kritischen Entwicklung bei der ärztlichen Versorgung zu begegnen. Die Zahl der Absolventen in RLP (7,9 pro 100.000 Einwohner) liegt sehr deutlich unter dem Bundes- (12,1 pro 100.000 Einwohner) und noch deutlicher unter dem OECD-Schnitt (13 pro 100.000 Einwohner). Ein mittel- bis langfristig entscheidendes Element zur Verbesserung der Situation ist die Einrichtung einer zweiten medizinischen Fakultät, für die wir uns nachhaltig einsetzen werden!“


Die Wichtigkeit dieses langfristigen Schrittes wird angesichts der kürzlichen Mitteilung des rheinland-pfälzischen Gesundheitsministers deutlich, dass die klinischen Ausbildungskapazitäten an der Uni Mainz ausgeschöpft sind. Somit sei eine Erhöhung der Zahl der Studienplätze im Bereich Humanmedizin laut Landesregierung nicht möglich. Torsten Welling erläutert: „Fakt ist aber, dass wir dringend mehr ausgebildete Ärztinnen und Ärzte brauchen. Nachwuchs wird händeringend gesucht. Wir müssen deshalb das notwendige Geld in die Hand nehmen und die fehlenden Ausbildungskapazitäten mit einer zweiten Medizinischen Fakultät schaffen.“

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen