Suche
  • Torsten Welling

Neues KiTa-Gesetz stellt KiTa Backhaus vor enorme Herausforderungen


Das neue KiTa-Gesetz der Landesregierung soll zum 1. Juli 2021 in Kraft treten, wirft aber noch immer enorme Fragen vor Ort auf. Diese Fragen interessieren auch den CDU-Spitzenkandidat zur Landtagswahl, Christian Baldauf, und den Landtagskandidaten der CDU im Wahlkreis 12, zu dem die Verbandsgemeinde Maifeld gehört, Torsten Welling. Gemeinsam mit Stadtbürgermeister Gerd Klasen besuchte man die KiTa Backhaus in Polch, die von den Neuerungen besonders betroffen ist. „Das KiTa-Zukunftsgesetz formuliert zwar ein paar sinnvolle Forderungen wie eine durchgängige Betreuung von sieben Stunden und die damit verbundene Mittagsverpflegung, gibt aber keine Antworten darauf, wie das finanziert werden soll und lässt außer Acht, dass die meisten Einrichtungen bereits in Absprache mit Trägern und Eltern individuell passende Lösungen gefunden haben“, erklärt Baldauf eines der Probleme vor Ort. „Darüber hinaus stellt die zukünftige Berechnung des Personalbedarfs anhand von belegten Plätzen und nicht mehr anhand von Gruppen die Träger und Einrichtungen, wie hier in Polch, vor enorme personelle Herausforderungen, ganz zu schweigen von der untragbaren Tatsache, dass Sonderpädagogen für zum Beispiel Sprachförderungen zukünftig nur noch teilweise finanziert werden sollen“, ergänzt Welling. „Das neue Gesetz stellt de facto keine Verbesserung dar, belastet aber die Einrichtungen und Träger mit zusätzlicher Bürokratie und zusätzlichen Kosten, die besser hätten investiert werden können“, fasst Stadtbürgermeister Klasen zusammen.

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen